Worte zum Abschied von unserer Rektorin Erika Schneider:

Aus "Schule aktuell":
Liebe Eltern, sonst habe ich an dieser Stelle immer geschrieben, dass wieder ein Schuljahr zu Ende geht und was das Besondere daran war. Dieses Mal schreibe ich, dass meine Schulzeit zu Ende geht, d. h. vier Jahre Volksschule, neun Jahre Gymnasium, drei Jahre Pädagogische Hochschule und, ich glaube es selbst kaum, 41 Jahre Dienstzeit als Lehrerin. Was es in diesen 57 Jahren meines Schullebens alles Besonderes gab, ist nicht aufzulisten. Auf jeden Fall hatte ich als Schulleiterin in Zell eine schöne und produktive Zeit. Zusammen mit dem Kollegium, den Eltern, den Schülern und externen Partnern wurde doch Einiges geschafft und geschaffen und verändert und hoffentlich verbessert an der Zeller Schule. Ich möchte an dieser Stelle allen Eltern für die gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit danken. Natürlich gab es nicht immer und überall Harmonie, sondern gelegentlich auch Schwierigkeiten und Konflikte. Aber unsere Zeit mit all ihren Veränderungen in den letzten Jahren ist nicht leichter geworden und in der Schule spürt man gesellschaftliche Probleme besonders. So mussten manchmal Kompromisse gefunden werden, die zwangsläufig von Ideallösungen abweichen. Doch damit muss man leben. Insgesamt aber glaube ich, dass wir uns auf unseren Schul- Leitspruch: „Offen und friedlich miteinander zum Erfolg“ zubewegt haben. Was mein sehnlichster Wunsch wäre und meine Hoffnung ist, dass die baulich schöne und gut ausgestattete Schule erhalten werden kann. Alles Gute und auf Wiedersehen

Ihre Erika Schneider