Vereine laden Schüler zum "Schnuppern"
(FP 26.05.10)
 



Zell - Einen Schultag ganz anderer Art haben die Zeller Grund- und Hauptschüler bei ihrem Projekttag Schule und Verein erlebt. Den Schülern wurde die Möglichkeit geboten, Vereine vor Ort durch Schnuppertraining und Präsentation genauer kennenzulernen. "Talente entdecken" war der Projekttag überschrieben.

Eine Anlaufstation war die Laienspielgruppe im Schützenhof. Nach der Teilnahme an einer Leseprobe wurden die Kinder aufgefordert, selbst in die Rollen zu schlüpfen und diese auszuprobieren. Den Abschluss bildete eine gegenseitige Schmink-Aktion. Die Schüler waren fasziniert. Sehr interessant und lehrreich ging es auch bei der Feuerwehr zu. Nach der Besichtigung des Feuerwehrhauses und der Feuerwehrautos zeigten die Feuerwehrmänner den Kleinen die Atemschutz-Ausrüstung und die Arbeit mit Spreizer und Zange. Im Außenbereich demonstrierten die Experten, wie eine Spraydose explodiert und wie ein Fettbrand gelöscht werden sollte. Der Höhepunkt für die Schüler aber war die Fahrt mit dem Feuerwehrauto zurück zur Schule.

Die Fußballfans erkundeten derweil das Zeller FC-Heim und erhielten Einblick in die Vereinsgeschichte. Nach einem Probe-Fußballtraining traten die Mädels und Jungs zu einem Mannschaftsspiel an. Eine kleinere Gruppe konnte sich im Luftgewehrschießen üben. Für das erste Mal landeten die Schüler erstaunliche Treffer.

Hase oder Kaninchen?

Der Kaninchenzuchtverein lieferte viele Informationen über den Verein und die Tiere. So wurden die Kinder zum Beispiel über den Unterschied zwischen einem Hasen und einem Kaninchen aufgeklärt. Freude kam auf, als sie die Tiere herausnehmen und streicheln durften.

Bei der DLRG konnten sich die Schüler im schuleigenen Hallenbad im Tauchen und Springen üben und wichtige Maßnahmen zur Lebensrettung kennenlernen. Der Tischtennisverein präsentierte sich in der Turnhalle. Nach einer kurzen Einführung und Klärung wichtiger Begriffe wie Rückhand und Aufschlag konnten sich die Schüler im Spiel versuchen. Mit großer Begeisterung waren die Mädchen der ersten bis neunten Klasse beim Tanz dabei. Die beiden Trainerinnen verstanden es hervorragend, die Schüler zu motivieren und nach einer gemeinsamen Aufwärmphase einen Tanz in zwei Gruppen einzustudieren.

Den krönenden Abschluss bildete das vom Elternbeirat vorbereitete Frühstück, auf das sich die Kinder nach diesem anstrengenden Tag stürzten.

 --> mehr Bilder in der Galerie