Dicker Pinguin begeistert

Frankenpost 13.05.2013

Der dickste Pinguin vom Pol hat die Vor- und Grundschüler aus Zell mit auf eine Reise durch die Meere genommen. Neugierig, plappernd, freundlich und vor allem drall sprach der Theater- Schauspieler mit den Kindern. Die lieferten ihm viele Vorschläge gegen Langweile – doch er will nur essen: Fischstäbchen mit Majonäse, viel, viel Majonäse. Gemeinsam mit den Kindern ging er auf Arbeitssuche und entschied sich für den Beruf des Kellners. Dabei kam er ordentlich ins Schwitzen und er verlor an Gewicht. Mit donnerndem Applaus und einem Lied verabschiedete das begeisterte Publikum den nicht mehr dicksten Pinguin und wünschte ihm eine gute Weiterreise nach Italien