FP vom 23.09.15

Apfelernte

Die hausaufgabenärmere Zeit in den ersten Schulwochen nutzten die Kinder der verlängerten Mittagsbetreuung an der flexiblen Grundschule Zell zu einem Erlebnis für alle Sinne.

 Eine kleine Wanderung führte sie mit ihren Betreuerinnen von der VHS des Landkreises Hof durch spätsommerliche Wiesen und Felder zur ehemaligen Bahnstrecke zwischen Reinersreuth und ihrem Heimatort. Kröten und Schmetterlinge, die den Weg kreuzten, wurden aufmerksam beobachtet, Bäume und Sträucher benamt. Ein Baum voller reifer Äpfel am Bahndamm lud zum Pflücken ein. Schnell war der mitgeführte Bollerwagen voll. Zusammen mit Birnen aus dem Schulgarten wurde in der Kelterei in Walpenreuth noch am selben Tag Saft gepresst und verkostet.

Am nächsten Tag machten sich Kinder und Betreuer daran ihre Ernte zu verarbeiten. Der Saft wurde erhitzt und abgefüllt, sodass die Kinder noch in den nächsten Wochen ihren eigenen Apfelsaft in der Schule genießen können. Eine andere Gruppe machte sich daran, einen leckeren Apfelkuchen zu backen, den sich alle miteinander schmecken ließen.