Gut trainiert zur Bewerbung
FP 14.03.2011
 

Stolz zeigen die Achtklässer der Volksschule Zell ihre neuen Bewerbungsunterlagen.
 

Zusammen mit der VHS Hof Land basteln die Achtklässler der Volksschule Zell an ihren Bewerbungen. So sollen sie den Sprung in die Berufswelt leichter schaffen.

Zell - Die Achtklässler der Volksschule Zell haben auf dem Weg zu einem Ausbildungsplatz einen wesentlichen Schritt geschafft: Sie haben jetzt ihre selbst angefertigten Bewerbungsunterlagen fertig gestellt. Dabei half ihnen das Projekt "Kompass II - Vertiefte Berufsorientierung", das die Volkshochschule Landkreis Hof an der Volksschule Zell und neun weiteren Volks- und Mittelschulen in der Stadt und im Landkreis anbietet.

Dieses Projekt, das jeweils zur Hälfte von der Agentur für Arbeit und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert wird, soll die teilnehmenden Acht- bis Zehntklässler unterstützen, möglichst zielgenau in die Berufswelt einzutauchen. Damit sollen Enttäuschungen vermieden werden, schreibt die VHS. Dafür sind Kenntnisse über die Wunschberufe und auch über sich selbst notwendig. Dieses Wissen erarbeiten sich die Jugendlichen im Verlauf des Schuljahres gemeinsam mit den Projektbetreuerinnen der VHS Landkreis Hof.

So erlebten auch die Jugendlichen aus Zell mit ihrer Klassenleiterin Ursula Neukamm unter anderem einen Schnuppertag in den VHS-Ausbildungswerkstätten und testeten ihre praktischen und sozialen Kompetenzen in einem Fähigkeitenparcours. Die Schüler stellten "ihre" Berufsfelder auf Plakaten vor und verglichen die gestellten Anforderungen mit ihren eigenen Stärken und Schwächen.

Den Abschluss des Projekts in der achten Klasse der Volksschule in Zell bildete ein umfangreiches Bewerbungstraining. Hier wurde jedem Schüler die Möglichkeit geboten, eigene Bewerbungsunterlagen zu erstellen, die dann korrigiert wurden und so einen Baustein für eine erfolgreiche Bewerbung in der neunten Klasse darstellen können.